Slider

Aussaat

Mais legen

Um Mais zu legen stehen uns drei Einzelkornsägeräte, der Marken Kongskilde (ehemals Becker) und Gaspardo, zur Verfügung.

Unsere zwölfreihige Maisdrille haben wir an unser Zunhammer Güllefass gebaut. So nutzen wir nicht mineralischem Phosphor als Unterfußdünger, sondern Ihre Gülle. Das senkt die Saatkosten und verbessert die Phosphorbilanz Ihres Betriebes. Wir arbeiten mit diesem Verfahren seit drei Jahren und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Mit unserer zehnreihigen Maisdrille arbeiten wir nach konventioneller Methode. Der Dünger wird im Fronttank aufbewahrt, so wird das Gewicht optimal verteilt. Die Drille hat seit diesem Jahr erstmals ein GPS-Lenksystem mit RTK Signal und ein Wiegedreieck für den Fronttank an Bord. Auf diese Weise können wir die verbrauchte Düngemenge kontinuierlich überwachen. Durch manuelle Verschiebung einer Reihe, können mit dieser Drille 15 m Fahrgassen angelegt werden.

Unsere achtreihige Maisdrille im Heck arbeitet ebenfalls mit herkömmlichen Kunstdünger. Die Gaspardo Mirka ist eine Mulchsaatmaschine und zeichnet sich durch ihren hohen Schardruck von bis zu 150 kg aus. Durch die hydraulische Verschiebung einer Reihe kann diese Maschine 12 m Fahrgassen anlegen ohne eine Reihe abschalten zu müssen. Der Traktor ist zur Bodenschonung mit Breitreifen und einer Reifendruckregelanlage ausgestattet. Zusätzlich befinden sich Spurlockerer an der Drille.

Getreide säen

Unser Direktsaatgerät ist eine Kombination aus Tiefengrubber und Fräse mit nachgeschalteter Sämaschine. So können wir zum Beispiel Getreide direkt in den Maisstoppel säen – das bietet vor allem in nassen Jahren oder bei verspäteten Ernteterminen Vorteile.


Aussaat

Aussaat

© 2016 Möllenkotte GmbH & Co. KG
Fon: 0 25 55 / 9 89 48 | Impressum

© 2017 Möllenkotte GmbH & Co. KG | Fon: 0 25 55 / 9 89 48 | Impressum